4 – Systematische Rechtsverletzungen
Der Globale Rechtsindex des IGB

Sierra Leone

Die Mitgliedsorganisationen des IGB in Sierra Leone sind die Central Confederation of Trade Unions (CCOTU) und der Sierra Leone Labour Congress (SLLC).

Praxis

Browse by:

Drohungen gegen Gewerkschafter19-05-2014

Die Seeleutegewerkschaft Sierra Leone Seamen’s Union (SLSU) berichtet über heftige Drohungen seitens der Betriebsleitung von „ShipManagement“ gegen Gewerkschafter. Den Beschäftigten werde gesagt, dass sie entlassen und auf schwarze Listen gesetzt würden, wenn sie weiterhin Verhandlungen über einen Tarifvertrag Tarifvertrag Eine gewöhnlich schriftliche Vereinbarung, die die Ergebnisse von Kollektiv-/Tarifverhandlungen zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern enthält.

vgl. Kollektiv-/Tarifverhandlungen
forderten.

Arbeitgeber weigert sich, Gewerkschaftsbeiträge abzuziehen20-08-2013

African Minerals Limited weigert sich, die Gewerkschaftsbeiträge von den Löhnen der Beschäftigten abzuziehen, womit das Unternehmen gegen die innerstaatlichen Arbeitsgesetze verstößt. Das Ministerium für Beschäftigung, Arbeit und soziale Sicherheit hat auf diesen Verstoß nicht reagiert.

Gewalt und Eingriff in das Vereinigungsrecht30-04-2012

Im April 2012 protestierten Beschäftigte in Bumbuna im Zusammenhang mit den Löhnen, den Arbeitsbedingungen und dem Vereinigungsrecht. Berichten zufolge ging die Polizei wahllos mit Schüssen und Tränengaskanistern gegen die Protestierenden vor, wobei eine Frau getötet und mindestens sechs Menschen verletzt wurden. Im Juni 2012 kündigte die Menschenrechtskommission Sierra Leones eine Untersuchung und Empfehlungen mit Blick auf eine Strafverfolgung an.

Die staatlichen Behörden verweigern den Beschäftigten von African Minerals Limited das Recht auf den Beitritt zu einer Gewerkschaft ihrer Wahl. Alle Beschäftigten werden einer Gewerkschaft zugewiesen. Das Ministerium für Beschäftigung, Arbeit und soziale Sicherheit hat die Zulassung der Mining and Allied Services Employees Union ohne ersichtlichen Grund aufgehoben und ihr damit auch die Tariffähigkeit entzogen.

Gewalt gegenüber Gewerkschaftern31-01-2013

Im Januar 2013 hat die Polizei das Feuer auf Beschäftigte eröffnet, die gegen die Nichtzahlung von Prämien protestierten und ein Ende des Rassismus sowie bessere Arbeitsbedingungen bei der größten Diamantenmine Sierra Leones in Koidu forderten. Zwei Beschäftigte wurden dabei getötet.

© ITUC-CSI-IGB 2013 | www.ituc-csi.org | Contact Design by Pixeleyes.be - maps: jVectorMap