4 – Systematische Rechtsverletzungen
Der Globale Rechtsindex des IGB

Trinidad und Tobago

Die Mitgliedsorganisationen des IGB in Trinidad und Tobago sind die All Trinidad General Workers’ Trade Union (ATGWTU) und das National Trade Union Centre of Trinidad and Tobago (NATUC).

Praxis

Browse by:

Gewerkschaftsfeindliche Diskriminierung30-04-2015

Am 19. November 2014 hat das Arbeitsgericht die National Petroleum Marketing Company angewiesen, 68 ungerechtfertigterweise entlassene Mitglieder der Ölarbeitergewerkschaft Oilfields Workers’ Trade Union (OWTU) wieder einzustellen und ihnen insgesamt 2,72 Millionen Dollar an Schadenersatz, Löhnen und Zusatzleistungen auszuzahlen. Die Beschäftigten waren im Oktober 2013 entlassen worden, nachdem sie zwei Monate zuvor drei Tage lang gegen Verstöße gegen die Arbeitsschutzbestimmungen, Korruption und die Auslagerung von Tätigkeiten gestreikt hatten. Das Unternehmen hat gegen das Gerichtsurteil Einspruch erhoben.

Die Ölgesellschaft Petrotrin und die Ölarbeitergewerkschaft Oilfield Workers’ Trade Union (OWTU) haben im November 2013 Tarifverhandlungen begonnen, die während des Jahres 2014 fortgesetzt wurden, im Dezember 2014 jedoch scheiterten, da die Parteien keine Einigung erzielen konnten. Das Unternehmen lehnte es ab, den Beschäftigten tarifvertragliche Mindestgarantien zuzugestehen. Im Dezember 2014 kündigte die Gewerkschaft einen Streik Streik Die gängigste Form einer Arbeitskampfmaßnahme; eine kollektive Arbeitsniederlegung der Beschäftigten für eine bestimmte Zeit; kann vielfältige Formen annehmen.

vgl. Generalstreik, unterbrochener Streik, rollierender Streik, Sitzstreik, Sympathiestreik, wilder Streik, Bummelstreik
an, und im April 2015 legten die Beschäftigten schließlich die Arbeit nieder, woraufhin führenden Gewerkschaftsvertretern, und insbesondere dem OWTU-Vorsitzenden Ancel Roget, mit Entlassung und Strafmaßnahmen gedroht wurde.

Gewerkschaftsfeindliche Diskriminierung30-10-2013

Am 22. Oktober 2013 hat die National Petroleum Marketing Company Limited (NP) 68 Beschäftigte entlassen, darunter 12 Gewerkschaftsvertreter. Vorgeworfen wurde ihnen die Teilnahme an einer „gesetzwidrigen Arbeitsniederlegung" am Hauptsitz in Sea Lots, Port-of-Spain, im August. Die Beschäftigten hatten vom 13. – 15. August 2013 von ihrem in Artikel 15 des Arbeitsschutzgesetzes aus dem Jahr 2004 verankerten Recht Gebrauch gemacht und es abgelehnt, unter unsicheren Bedingungen zu arbeiten. Die Beschäftigten waren zunächst suspendiert und anschließend entlassen worden. Das Unternehmen hatte die Tätigkeiten unbefristet Beschäftigter an externe Auftragnehmer vergeben und dadurch unsichere Arbeitsbedingungen geschaffen, die zu Arbeitsplatzverlusten geführt hätten. Die Gewerkschaft hat am 30. Oktober 2013 einen groß angelegten Protest auf dem Betriebsgelände organisiert, um die unverzügliche Wiedereinstellung der 68 Entlassenen zu fordern.

Gewerkschaftsfeindliche Diskriminierung30-06-2013

Das Unternehmen TSTT Süd hat die Juni-Löhne nicht ausgezahlt, nachdem die Beschäftigten des Cipero Rd. Work Centre und an anderen Standorten im Südlichen Bezirk einen legitimen Streik Streik Die gängigste Form einer Arbeitskampfmaßnahme; eine kollektive Arbeitsniederlegung der Beschäftigten für eine bestimmte Zeit; kann vielfältige Formen annehmen.

vgl. Generalstreik, unterbrochener Streik, rollierender Streik, Sitzstreik, Sympathiestreik, wilder Streik, Bummelstreik
begonnen hatten, um den Schutz ihrer Gesundheit und Sicherheit zu fordern. Die Beschäftigten hatten die Betriebsleitung zuvor wiederholt ermahnt, ihrer Pflicht nachzukommen und schwere Verstöße gegen die Arbeitsschutzbestimmungen abzustellen, wie es der Tarifvertrag Tarifvertrag Eine gewöhnlich schriftliche Vereinbarung, die die Ergebnisse von Kollektiv-/Tarifverhandlungen zwischen Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern enthält.

vgl. Kollektiv-/Tarifverhandlungen
vorsieht.

Eingriff in Gewerkschaftsaktivitäten19-08-2013

Orville Carrington, dem stellvertretenden Vorsitzenden der Lehrervereinigung Trinidad and Tobago Unified Teachers Association (TTUTA), wurde der Zutritt zum Bildungsministerium, wo er an Verhandlungen teilnehmen wollte, untersagt, weil er angeblich Drohungen ausgesprochen hatte. Der Gewerkschaft zufolge bestand der eigentliche Grund für dieses Zutrittsverbot jedoch darin, ihr Recht auf die Vertretung der Interessen von Beschäftigten überall zu vereiteln.

Illegale Aussperrungen23-03-2013

Obwohl ein Gericht ihre Wiedereinstellung angeordnet hatte, verweigerte das Unternehmen Petrotrin am 23. März 2013 einigen Mitgliedern der Oilfields Workers’ Trade Union die Rückkehr an ihren Arbeitsplatz. Die Beschäftigten waren suspendiert worden, weil sie an einem Protest vor dem Tower D des International Waterfront Centre in Port-of-Spain teilgenommen hatten. Die Situation wurde geklärt, als sich die Gewerkschaft bei dem Präsidenten von Petrotrin beschwerte.

Behinderung von Tarifverhandlungen31-12-2011

Die Tarifverhandlungen mehrerer Gewerkschaften stagnierten im Laufe des Jahres, da die Arbeitgeber sie bewusst verzögerten. Selbst der Staat hat sich wiederholt geweigert, Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften des öffentlichen Sektors zu führen.

Eingeschränktes Vereinigungsrecht31-12-2011

Obwohl das Gesetz Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern das Recht zusichert, Gewerkschaften zu gründen und ihnen beizutreten, sind alle Personen ausgenommen, die in so genannten „wesentlichen Diensten“ arbeiten. Hierzu zählen auch Haushaltshilfen, Chauffeure, Gärtner, die nicht als Arbeitnehmerinnen bzw. Arbeitnehmer anerkannt werden und daher auch nicht das Recht haben, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Unverändert bestehen die Schwierigkeiten mit der Anerkennung Anerkennung Die Bestimmung einer Gewerkschaft durch die zuständige staatliche Stelle zur Tarifpartei für die Beschäftigten in einer gegebenen Tarifeinheit oder die Akzeptanz der kollektiven Vertretung der Beschäftigten durch eine Gewerkschaft seitens des Arbeitgebers. von Gewerkschaften aufgrund der Manipulation des Staates fort.

Die Auswirkungen der Beschränkungen des Streikrechts auf die Arbeitnehmer 31-12-2010

Trotz vieler Formalitäten und Restriktionen bezüglich des Streikrechts haben eine Reihe von Gewerkschaften in verschiedenen Branchen, wie auch in vorangegangenen Jahren, zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. In einigen Fällen griff der Staat ein, um den Streik Streik Die gängigste Form einer Arbeitskampfmaßnahme; eine kollektive Arbeitsniederlegung der Beschäftigten für eine bestimmte Zeit; kann vielfältige Formen annehmen.

vgl. Generalstreik, unterbrochener Streik, rollierender Streik, Sitzstreik, Sympathiestreik, wilder Streik, Bummelstreik
zu beenden und die beteiligten Arbeitnehmer zu bestrafen.

© ITUC-CSI-IGB 2013 | www.ituc-csi.org | Contact Design by Pixeleyes.be - maps: jVectorMap